1. Offenbacher

Seefestspiele

06. - 09. Juli 2017

1. OFFENBACHER SEEFESTSPIELE en/de

06.07. – 09.07.2017
Offenbacher Hafen, Hafen 13
Festivalpass

Eine Brache, eine Pfütze, Beton, Holz, vier Wochen Vorbereitungszeit und neun Künstlerinnen und Künstler – das sind die Ausgangselemente für die 1. Offenbacher Seefestspiele, mit der die Doppelpass-Partnerschaft zwischen dem Künstlerhaus Mousonturm und uns in die zweite Runde geht.

Wir setzen den Hof vor der Kressmann-Halle, die wir seit einem Jahr als Ausstellungshalle betreiben, unter Wasser. Hierfür betonieren wir eine Mauer um das Grundstück und lassen es mit 180.000 Liter Wasser volllaufen. Ein baulicher Fehler der neuen angrenzenden Straße, durch den unser Grundstück in regelmäßigen Abständen überschwemmt wird, brachte uns auf die Idee. Uns interessiert die Ambivalenz zwischen dem schöpferischen Charakter eines Stadtbrunnens und der zerstörerischen Kraft einer Überschwemmung.

Der geschaffene See ist Wasserbecken, begehbare Skulptur und Bühne zugleich, den wir während der Seefestspiele an jedem Tag mit einer anderen performativen Aktion bespielen. Unsere künstlerischen Komplizen sind dabei das Frankfurter Musik-Duo Les Trucs - bekannt für Experimente mit elektronischen Gerätschaften und akustischen Ready Mades – und das in Osaka beheimatete Kollektiv contact Gonzo, das mit seinen halsbrecherisch-verspielten Performances die Kunstwelt von New York bis Tokio erobert hat. Gemeinsam möchten wir das phantastische Potential aufdecken, das unter dem Pflaster des Offenbacher Hafens schlummert und laden ein, den Sommer in Offenbach auf ganz besondere Weise zu genießen.

Mit: contact Gonzo (Yuya Tsukahara, Takuya Matsumi, Keigo Mikajiri, NAZE), Les Trucs (Charlotte Simon, Zink Tonsur), YRD.Works (David Bausch, Yacin Boudalfa, Ruben Fischer) und dem Mousonturm-Team Anna Wagner (Dramaturgie), Olivia Ebert (Produktion), Nele Beinborn (Dramaturgie-Assistenz), JMK Nicholas (Produktionsassistenz)



Seefestspiel-Programm


Do. 06.07.
20 Uhr (Einlass: 19.30 Uhr)
Tag 1
Eröffnung der Seefestspiele mit den drei Künstlerkollektiven YRD.Works, Les Trucs und contact Gonzo!
Eintritt 7 € / Tickets


Fr. 07.07.
21 Uhr (Einlass: 20.30 Uhr)
Tag 2
Über Nacht verwandelt sich die Szenerie und wird in einer überraschend neuen Form von den drei Kollektiven bespielt.
Eintritt 7 € / Tickets


Sa. 08.07.
Sonnenaufgang (4.30 Uhr) bis 18 Uhr
Tag 3
Der Tag beginnt mit einem gemeinsamen Ritual bei Sonnenaufgang. Alle sind eingeladen dabei mitzumachen und anschließend am See zu entspannen.
Eintritt frei


So. 09.07.
18 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr)
Tag 4
Der letzte Tag der Seefestspiele! YRD.Works, contact Gonzo und Les Trucs bündeln noch einmal alle Kräfte für das Finale.
Eintritt 7 € / Tickets


So. 02.07.
16 - 20 Uhr
Pre-Opening
Kurz vor dem Start der Seefestspiele wird das Gelände vor der Kressmann-Halle geflutet. Neugierige sind eingeladen, das Festspielgelände am letzten Tag des HfG-Rundgangs das erste Mal zu erkunden.
Eintritt frei


Einen Festivalpass für alle Tage findet Ihr hier
14€



Ein Projekt von Künstlerhaus Mousonturm und YRD.Works.
Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes, durch die Freunde & Förderer des Mousonturm e.V. und die Dr. Marschner-Stiftung. In Kooperation mit dem Amt für Kultur- und Sportmanagement der Stadt Offenbach am Main, der OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH und dem Studio Chor Offenbach.










DOPPELPASS

Im Winter 2016 startete die zweijährige Kooperation zwischen YRD.Works und dem Frankfurter Künstlerhaus Mousonturm, das zu den führenden Spiel- und Produktionsstätten für zeitgenössischen Tanz, Theater und Musik in Deutschland zählt. Im Rahmen des Doppelpass-Programms der Kulturstiftung des Bundes, das Partnerschaften zwischen freien Künstlergruppen und festen Theatern fördert, bespielen YRD.Works mit vier Projekten im Wechsel den Mousonturm und Areale im Offenbacher Hafen. Bei diesen Aktionen arbeitet das Künstlerkollektiv nicht nur eng mit dem Mousonturm-Team zusammen, es verbündet sich immer wieder vorübergehend mit weiteren Kolleginnen und Kollegen aus den darstellenden Künste und der Musik.

Die zweijährige Partnerschaft ermöglicht für YRD.Works und das Künstlerhaus Mousonturm ihre eigene Arbeitspraxis zu befragen und bisher unbekannte Bereiche zu erobern. Im Zentrum des gemeinsamen Interesses steht die Kategorie „Künstlerhaus“, die elementar bei der Gründung des Mousonturms Ende der 1980er Jahre war. Als offener Ort mit Wohnungen, Ateliers, Tonstudios, Proberäumen und Theaterbühnen im Geist konsequenter Interdisziplinarität konzipiert, hat sich der Mousonturm mittlerweile mit einer hocheffizienten Personal- und Infrastruktur exklusiv auf die Realisierung von Produktionen im Bereich der darstellenden Künste spezialisiert.

YRD.Works und der Mousonturm experimentieren nun im Rahmen ihrer Kooperationen mit überraschenden Öffnungen und Umwidmungen und entwickeln neue Dispositive eines transdisziplinären Künstlerhauses, die sich von den Paradigmen gegebener architektonischer, institutioneller und kulturpolitischer Setzungen lösen. Als erste Aktion („Messerschmiede“) verwandelten YRD.Works Teile des Mousonturm-Lokals in eine Messerfabrik.

Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes und durch die Freunde & Förderer des Mousonturm e.V.






IMPRESSUM

Verantwortlich i. S. d. Telemediengesetzes (§5):

Yacin Boudalfa, Ruben Fischer, David Bausch,
YRD.WORKS GbR,
Hafen 13, 63067 Offenbach am Main
info@yrd.works

gemeinsam mit dem

Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main GmbH
Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main
T +49.69.40 58 95–0
F +49.69.40 58 95–40
Mo - Fr 10:00 - 18:00 Uhr
Doppelpass@mousonturm.de

Intendant und Geschäftsführer: Matthias Pees
Aufsichtsratsvorsitzende: Dr. Ina Hartwig

Das Künstlerhaus Mousonturm ist ein Kulturunternehmen der Stadt Frankfurt am Main.
Handelsregister-Nr.: Amtsgericht Frankfurt am Main - HRB 52722 / USt-IdNr: DE220772821

Rechtliche Hinweise:
Die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte, Werke und bereitgestellten Informationen unterliegen dem deutschen Urheberrecht und Leistungsschutzrecht. Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung, Einspeicherung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers. Das unerlaubte Kopieren/Speichern der bereitgestellten Informationen auf diesen Webseiten ist nicht gestattet und strafbar. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind aussschließlich deren Betreiber verantwortlich.
1. OFFENBACHER Seefestspiele en/de

06.07. – 09.07.2017
Offenbach harbour, Hafen 13
Festival pass

Wastelands, puddles, concrete, wood, four weeks to prepare and nine artists attending – these are the ingredients of the “1. Offenbacher Seefestspiele”, the event with which we start the second round of our Doppelpass partnership with Künstlerhaus Mousonturm.

We are flooding the yard in front of the Kressmann-Halle, our exhibition space of one year. To do so, we place a concrete wall around the lot and fill the basin with 180.000 liter of water. A construction error of a new adjacent street, which regularly floods our property, inspired us. We are interested in the ambivalence between the creative character of a city fountain and the destructive power of floods.

The artificial lake is simultaneously a water basin, an accessible sculpture and a stage; each day during the “Seefestspiele”, a different performative action will take place. Our artistic accomplices are the Frankfurt based music duo Les Trucs – best known for their experiments with electronic devices and other acoustic ready-mades – and the contact Gonzocollective from Osaka, having captured artistic audiences from New York to Tokyo with their playful and breakneck performances. Together, we want to uncover the fantastic potential lying dormant under the harbor and invite everyone to enjoy the summer in Offenbach in an absolutely extraordinary way.

By and with: contact Gonzo (Yuya Tsukahara, Takuya Matsumi, Keigo Mikajiri, NAZE), Les Trucs (Charlotte Simon, Zink Tonsur), YRD.Works (David Bausch, Yacin Boudalfa, Ruben Fischer) and the Mousonturm-Team Anna Wagner (dramaturgy), Olivia Ebert (production), Nele Beinborn (dramaturgy assistance), JMK Nicholas (production assistance)



Seefestspiel-Program


Thurs. 06.07.
8 pm (doors open: 7.30 pm)
Day 1
Seefestspiele opening with the three artist collectives YRD.Works, Les Trucs and contact Gonzo!
admission 7 € / Tickets


Fri. 07.07.
9 pm (doors open: 8.30 pm)
Day 2
The scenery transforms overnight and is used by the three collectives as a stage in a surprising new form.
admission 7 € / Tickets


Sat. 08.07.
Sunrise (4.30 am) till 6pm
Day 3
The day begins with a common ritual at sunrise. Everybody is invited to join and to hang out along and on the lake.
Free entrance


Sun. 09.07.
6 pm (doors open: 5.30 pm)
Day 4
The last day of the Seefestspiele! All hands on deck for the finale!
admission 7 € / Tickets


Sun. 02.07.
4 - 8 pm
Pre-Opening
Shortly before the Seefestspiele are opened, the area in front of the Kressmann-Halle will be flooded. Anyone who is curious is invited to explore the festival site on the last day of the HfG’s open house.
Free entrance


Get your Festival pass including access for all days here
14€




A project by Künstlerhaus Mousonturm and YRD.Works. Funded by the Doppelpass Fund of the German Federal Cultural Foundation, Dr. Marschner-Stiftung and by the Freunde & Förderer des Mousonturm e.V. In cooperation with the Department for Culture and Sports of the City of Offenbach am Main, OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH and Studio Chor Offenbach.










DOPPELPASS

In the fall of 2016, a two-year cooperation has begun between YRD.Works and Frankfurt’s Künstlerhaus Mousonturm, which is considered one of the leading venues and production sites for contemporary dance, theater and music in Germany. In the context of the German Federal Cultural Foundation’s Doppelpass program, which promotes partnerships between independent art groups and established theaters, YRD.Works realizes four projects that alternate between the Mousonturm and parts of Offenbach’s port. The artist collective does not only work closely with the Mousonturm team; it also repeatedly cooperates with colleagues from the performing arts and music.

The two-year partnership allows YRD.Works and the Künstlerhaus Mousonturm to examine their own work methods and conquer previously unknown territories. The focus of their common interest is the “artist house” category that was so elementary at the Mousonturm’s founding at the end of the 1980s. Conceived as an open space with apartments, studios, recording studios, rehearsal spaces and theater stages in the spirit of a rigorous interdisciplinary approach, the Mousonturm has now developed into a highly efficient staff organization and infrastructure that is exclusively specialized on the realization of performing arts productions.

In their cooperation, YRD.Works and the Mousonturm will now experiment with surprising openings and re-appropriations. They will develop new dispositives of a transdisciplinary artist house that disengage from the paradigms of given traditions in architecture, institutions and cultural politics. As the first Doppelpass activity, YRD.Works transformed the Mousonturm’s restaurant into a knife factory („Messerschmiede“) during their residency in April 2017.

Supported by the Doppelpass fund of the German Federal Cultural Foundation and the Freunde & Förderer des Mousonturm e.V.






LEGAL NOTICE

Responsible for the contents of this website according to German law (TMG §5):

Yacin Boudalfa, Ruben Fischer, David Bausch,
YRD.WORKS GbR,
Hafen 13, 63067 Offenbach am Main
info@yrd.works

together with

Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main GmbH
Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main
T +49.69.40 58 95–0
F +49.69.40 58 95–40
Mo - Fr 10:00 - 18:00 Uhr
Doppelpass@mousonturm.de

Artistic and Managing Director: Matthias Pees
Chairwoman of the Supervisory Board: Dr. Ina Hartwig

Künstlerhaus Mousonturm is a cultural corporation of the City of Frankfurt am Main. Registered in Frankfurt am Main as HRB 52722 Tax Id Nr. DE220772821

Rechtliche Hinweise:
Die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte, Werke und bereitgestellten Informationen unterliegen dem deutschen Urheberrecht und Leistungsschutzrecht. Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung, Einspeicherung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers. Das unerlaubte Kopieren/Speichern der bereitgestellten Informationen auf diesen Webseiten ist nicht gestattet und strafbar. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind aussschließlich deren Betreiber verantwortlich.
Die Messerschmiede en/de

Vom 07. bis 21. April 2017 betrieben wir als erste Aktion im Rahmen unserer Doppelpass-Partnerschaft eine Messerfabrik im Künstlerhaus Mousonturm. Die Fabrik, ein in vier Kammern unterteilter Holzbau, nahm wie ein Parasit große Teile des Lokalbereichs im Mousonturm in Beschlag. Weniger die handwerkliche Showeinlage für die Gäste des Restaurants als die Herausforderung, ein möglichst universell nutzbares Produkt zu entwickeln, trieb uns bei diesem Unternehmen an. Dreiviertel der Messerschmiede waren nicht einsehbar, nur der Showbereich war begehbar. Dennoch war der Produktionsprozess als lärmende Soundinstallation präsent und schaffte interessante Spannungen und Irritationen bei den Besucherinnen und Besuchern des Restaurants.

Wir begrenzten die Produktion der Messer auf hundert Stück und schufen so eine limitierte Auflage. Während der Öffnungszeiten der Messerschmiede nahmen wir Bestellungen von Kundinnen und Kunden entgegen, die wir dann produzierten. Die Messer konnten während des Ausverkaufs am 22. & 23. April im Ladenbereich der Messerschmiede abgeholt werden.

Uns interessierte der ambivalente Status des Unternehmens. Was ist die Messerschmiede und das von uns dort produzierte Messer? Alltäglicher Gebrauchs- oder limitierter Kunstgegenstand? Künstlerische Performance oder kommerzieller Pop-Up-Shop? Handwerkliche Präzisionsarbeit oder serielle Produktion? Oder auch ganz banal - Werkzeug oder Waffe?

Die Messerschmiede en/de

From April 7th to April 21st 2017, we opened a knife factory at Künstlerhaus Mousonturm as our first project in the context of the Doppelpass collaboration. The factory, a wooden construction with four chambers, worked its way into the Mousonturm’s restaurant and occupied it like a parasite. We were driven by the challenge and desire to develop a universally usable product rather than by the display of manual skills. That is why, three quarters of the knife factory were not visible and only the showroom was accessible. Nevertheless, the production process was present as a noisy sound installation and achieved to create interesting tensions and irritations for restaurant guests.

We restricted the production of knives to 100 and, thus, produced a limited edition. During the opening hours of the knife factory, we accepted customer orders which we then produced. The knives could be picked up during the final sale on April 22nd and 23rd in the factory’s showroom.

Overall, we were interested in the company’s ambivalent status: What is cutlery and what are the knives that we produced? Are they banal objects of our daily life or rather limited art objects? Is the knife factory an artistic performance or a commercial pop-up shop? Is cutlery a craft of precision or serial production? Or put simply: tool or weapon?

ABOUT CLOSE
en/de

1. OFFENBACHER SEEFESTSPIELE

06.07. – 09.07.2017
Offenbacher Hafen, Hafen 13
Festivalpass

Eine Brache, eine Pfütze, Beton, Holz, vier Wochen Vorbereitungszeit und neun Künstlerinnen und Künstler – das sind die Ausgangselemente für die 1. Offenbacher Seefestspiele, mit der die Doppelpass-Partnerschaft zwischen dem Künstlerhaus Mousonturm und uns in die zweite Runde geht.

Wir setzen den Hof vor der Kressmann-Halle, die wir seit einem Jahr als Ausstellungshalle betreiben, unter Wasser. Hier für betonieren wir eine Mauer um das Grundstück und lassen es mit 180.000 Liter Wasser volllaufen. Ein baulicher Fehler der neuen angrenzenden Straße, durch den unser Grundstück in regelmäßigen Abständen überschwemmt wird, brachte uns auf die Idee. Uns interessiert die Ambivalenz zwischen dem schöpferischen Charakter eines Stadtbrunnens und der zerstörerischen Kraft einer Überschwemmung.

Der geschaffene See ist Wasserbecken, begehbare Skulptur und Bühne zugleich, den wir während der Seefestspiele an jedem Tag mit einer anderen performativen Aktion bespielen. Unsere künstlerischen Komplizen sind dabei das Frankfurter Musik-Duo Les Trucs - bekannt für Experimente mit elektronischen Gerätschaften und akustischen Ready Mades – und das in Osaka beheimatete Kollektiv contact Gonzo, das mit seinen halsbrecherisch-verspielten Performances die Kunstwelt von New York bis Tokio erobert hat. Gemeinsam möchten wir das phantastische Potential aufdecken, das unter dem Pflaster des Offenbacher Hafens schlummert und laden ein, den Sommer in Offenbach auf ganz besondere Weise zu genießen.

Mit: contact Gonzo (Takuya Matsumi, Keigo Mikajiri, NAZE), Les Trucs (Charlotte Simon, Zink Tonsur), YRD.Works (David Bausch, Yacin Boudalfa, Ruben Fischer) und dem Mousonturm-Team Anna Wagner (Dramaturgie), Olivia Ebert (Produktion), Nele Beinborn (Dramaturgie-Assistenz), JMK Nicholas (Produktionsassistenz)



Seefestspiel-Programm


Do. 06.07.
20 Uhr (Einlass: 19.30 Uhr)
Tag 1
Eröffnung der Seefestspiele mit den drei Künstlerkollektiven YRD.Works, Les Trucs und contact Gonzo!
Eintritt 7 € / Tickets


Fr. 07.07.
21 Uhr (Einlass: 20.30 Uhr)
Tag 2
Über Nacht verwandelt sich die Szenerie und wird in einer überraschend neuen Form von den drei Kollektiven bespielt.
Eintritt 7 € / Tickets


Sa. 08.07.
Sonnenaufgang (4.30 Uhr) bis 18 Uhr
Tag 3
Der Tag beginnt mit einem gemeinsamen Ritual bei Sonnenaufgang. Alle sind eingeladen dabei mitzumachen und anschließend am See zu entspannen.
Eintritt frei



So. 09.07.
18 Uhr (Einlass: 17.30 Uhr)
Tag 4
Der letzte Tag der Seefestspiele! YRD.Works, contact Gonzo und Les Trucs bündeln noch einmal alle Kräfte für das Finale.
Eintritt 7 € / Tickets


So. 02.07.
16 - 20 Uhr
Pre-Opening
Kurz vor dem Start der Seefestspiele wird das Gelände vor der Kressmann-Halle geflutet. Neugierige sind eingeladen, das Festspielgelände am letzten Tag des HfG-Rundgangs das erste Mal zu erkunden.
Eintritt frei


Einen Festivalpass für alle Tage findet Ihr hier
14€



Ein Projekt von Künstlerhaus Mousonturm und YRD.Works. Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes, durch die Freunde & Förderer des Mousonturm e.V. und die Dr. Marschner-Stiftung. In Kooperation mit dem Amt für Kultur- und Sportmanagement der Stadt Offenbach am Main und der OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH und dem Studio Chor Offenbach.








Archiv


Die Messerschmiede

Vom 07. bis 21. April 2017 betrieben wir als erste Aktion im Rahmen unserer Doppelpass-Partnerschaft eine Messerfabrik im Künstlerhaus Mousonturm. Die Fabrik, ein in vier Kammern unterteilter Holzbau, nahm wie ein Parasit große Teile des Lokalbereichs im Mousonturm in Beschlag. Weniger die handwerkliche Showeinlage für die Gäste des Restaurants als die Herausforderung, ein möglichst universell nutzbares Produkt zu entwickeln, trieb uns bei diesem Unternehmen an. Dreiviertel der Messerschmiede waren nicht einsehbar, nur der Showbereich war begehbar. Dennoch war der Produktionsprozess als lärmende Soundinstallation präsent und schaffte interessante Spannungen und Irritationen bei den Besucherinnen und Besuchern des Restaurants.

Wir begrenzten die Produktion der Messer auf hundert Stück und schufen so eine limitierte Auflage. Während der Öffnungszeiten der Messerschmiede nahmen wir Bestellungen von Kundinnen und Kunden entgegen, die wir dann produzierten. Die Messer konnten während des Ausverkaufs am 22. & 23. April im Ladenbereich der Messerschmiede abgeholt werden.

Uns interessierte der ambivalente Status des Unternehmens. Was ist die Messerschmiede und das von uns dort produzierte Messer? Alltäglicher Gebrauchs- oder limitierter Kunstgegenstand? Künstlerische Performance oder kommerzieller Pop-Up-Shop? Handwerkliche Präzisionsarbeit oder serielle Produktion? Oder auch ganz banal - Werkzeug oder Waffe?





DOPPELPASS

Im Winter 2016 startete die zweijährige Kooperation zwischen YRD.Works und dem Frankfurter Künstlerhaus Mousonturm, das zu den führenden Spiel- und Produktionsstätten für zeitgenössischen Tanz, Theater und Musik in Deutschland zählt. Im Rahmen des Doppelpass-Programms der Kulturstiftung des Bundes, das Partnerschaften zwischen freien Künstlergruppen und festen Theatern fördert, bespielen YRD.Works mit vier Projekten im Wechsel den Mousonturm und Areale im Offenbacher Hafen. Bei diesen Aktionen arbeitet das Künstlerkollektiv nicht nur eng mit dem Mousonturm-Team zusammen, es verbündet sich immer wieder vorübergehend mit weiteren Kolleginnen und Kollegen aus den darstellenden Künste und der Musik.

Die zweijährige Partnerschaft ermöglicht für YRD.Works und das Künstlerhaus Mousonturm ihre eigene Arbeitspraxis zu befragen und bisher unbekannte Bereiche zu erobern. Im Zentrum des gemeinsamen Interesses steht die Kategorie „Künstlerhaus“, die elementar bei der Gründung des Mousonturms Ende der 1980er Jahre war. Als offener Ort mit Wohnungen, Ateliers, Tonstudios, Proberäumen und Theaterbühnen im Geist konsequenter Interdisziplinarität konzipiert, hat sich der Mousonturm mittlerweile mit einer hocheffizienten Personal- und Infrastruktur exklusiv auf die Realisierung von Produktionen im Bereich der darstellenden Künste spezialisiert.

YRD.Works und der Mousonturm experimentieren nun im Rahmen ihrer Kooperationen mit überraschenden Öffnungen und Umwidmungen und entwickeln neue Dispositive eines transdisziplinären Künstlerhauses, die sich von den Paradigmen gegebener architektonischer, institutioneller und kulturpolitischer Setzungen lösen. Als erste Aktion („Messerschmiede“) verwandelten YRD.Works Teile des Mousonturm-Lokals in eine Messerfabrik.

Gefördert im Fonds Doppelpass der Kulturstiftung des Bundes und durch die Freunde & Förderer des Mousonturm e.V.





IMPRESSUM

Verantwortlich i. S. d. Telemediengesetzes (§5):

Yacin Boudalfa, Ruben Fischer, David Bausch,
YRD.WORKS GbR,
Hafen 13,
63067 Offenbach am Main
info@yrd.works

gemeinsam mit dem

Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt am Main GmbH
Waldschmidtstraße 4, 60316 Frankfurt am Main
T +49.69.40 58 95–0
F +49.69.40 58 95–40
Mo - Fr 10:00 - 18:00 Uhr
Doppelpass@mousonturm.de

Intendant und Geschäftsführer:
Matthias Pees
Aufsichtsratsvorsitzende:
Dr. Ina Hartwig

Das Künstlerhaus Mousonturm ist ein Kulturunternehmen der Stadt Frankfurt am Main.
Handelsregister-Nr.: Amtsgericht Frankfurt am Main - HRB 52722 / USt-IdNr: DE220772821

Rechtliche Hinweise:
Die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte, Werke und bereitgestellten Informationen unterliegen dem deutschen Urheberrecht und Leistungsschutzrecht. Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung, Einspeicherung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers. Das unerlaubte Kopieren/Speichern der bereitgestellten Informationen auf diesen Webseiten ist nicht gestattet und strafbar. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind aussschließlich deren Betreiber verantwortlich.
en/de

1. OFFENBACHER SEEFESTSPIELE

06.07. – 09.07.2017
Offenbach harbour, Hafen 13
Festival pass

Wastelands, puddles, concrete, wood, four weeks to prepare and nine artists attending – these are the ingredients of the “1. Offenbacher Seefestspiele”, the event with which we start the second round of our Doppelpass partnership with Künstlerhaus Mousonturm.

We are flooding the yard in front of the Kressmann-Halle, our exhibition space of one year. To do so, we place a concrete wall around the lot and fill the basin with 180.000 liter of water. A construction error of a new adjacent street, which regularly floods our property, inspired us. We are interested in the ambivalence between the creative character of a city fountain and the destructive power of floods.

The artificial lake is simultaneously a water basin, an accessible sculpture and a stage; each day during the “Seefestspiele”, a different performative action will take place. Our artistic accomplices are the Frankfurt based music duo Les Trucs – best known for their experiments with electronic devices and other acoustic ready-mades – and the contact Gonzocollective from Osaka, having captured artistic audiences from New York to Tokyo with their playful and breakneck performances. Together, we want to uncover the fantastic potential lying dormant under the harbor and invite everyone to enjoy the summer in Offenbach in an absolutely extraordinary way.

By and with: contact Gonzo (Yuya Tsukahara, Takuya Matsumi, Keigo Mikajiri, NAZE), Les Trucs (Charlotte Simon, Zink Tonsur), YRD.Works (David Bausch, Yacin Boudalfa, Ruben Fischer) and the Mousonturm-Team Anna Wagner (dramaturgy), Olivia Ebert (production), Nele Beinborn (dramaturgy assistance), JMK Nicholas (production assistance)



Seefestspiel-Program


Thurs. 06.07.
8 pm (doors open: 7.30 pm)
Day 1
Seefestspiele opening with the three artist collectives YRD.Works, Les Trucs and contact Gonzo!
admission 7 € / Tickets


Fri. 07.07.
9 pm (doors open: 8.30 pm)
Day 2
The scenery transforms overnight and is used by the three collectives as a stage in a surprising new form.
admission 7 € / Tickets


Sat. 08.07.
Sunrise (4.30 am) till 6pm
Day 3
The day begins with a common ritual at sunrise. Everybody is invited to join and to hang out along and on the lake.
Free entrance


Sun. 09.07.
6 pm (doors open: 5.30 pm)
Day 4
The last day of the Seefestspiele! All hands on deck for the finale!
admission 7 € / Tickets


Sun. 02.07.
4 - 8 pm
Pre-Opening
Shortly before the Seefestspiele are opened, the area in front of the Kressmann-Halle will be flooded. Anyone who is curious is invited to explore the festival site on the last day of the HfG’s open house.
Free entrance


Get your Festival pass including access for all days here
14€




A project by Künstlerhaus Mousonturm and YRD.Works. Funded by the Doppelpass Fund of the German Federal Cultural Foundation, Dr. Marschner-Stiftung and by the Freunde & Förderer des Mousonturm e.V. In cooperation with the Department for Culture and Sports of the City of Offenbach am Main, OPG Offenbacher Projektentwicklungsgesellschaft mbH and Studio Chor Offenbach.








Archive


Die Messerschmiede

From April 7th to April 21st 2017, we opened a knife factory at Künstlerhaus Mousonturm as our first project in the context of the Doppelpass collaboration. The factory, a wooden construction with four chambers, worked its way into the Mousonturm’s restaurant and occupied it like a parasite. We were driven by the challenge and desire to develop a universally usable product rather than by the display of manual skills. That is why, three quarters of the knife factory were not visible and only the showroom was accessible. Nevertheless, the production process was present as a noisy sound installation and achieved to create interesting tensions and irritations for restaurant guests.

We restricted the production of knives to 100 and, thus, produced a limited edition. During the opening hours of the knife factory, we accepted customer orders which we then produced. The knives could be picked up during the final sale on April 22nd and 23rd in the factory’s showroom.

Overall, we were interested in the company’s ambivalent status: What is cutlery and what are the knives that we produced? Are they banal objects of our daily life or rather limited art objects? Is the knife factory an artistic performance or a commercial pop-up shop? Is cutlery a craft of precision or serial production? Or put simply: tool or weapon?





DOPPELPASS

In the fall of 2016, a two-year cooperation has begun between YRD.Works and Frankfurt’s Künstlerhaus Mousonturm, which is considered one of the leading venues and production sites for contemporary dance, theater and music in Germany. In the context of the German Federal Cultural Foundation’s Doppelpass program, which promotes partnerships between independent art groups and established theaters, YRD.Works realizes four projects that alternate between the Mousonturm and parts of Offenbach’s port. The artist collective does not only work closely with the Mousonturm team; it also repeatedly cooperates with colleagues from the performing arts and music.

The two-year partnership allows YRD.Works and the Künstlerhaus Mousonturm to examine their own work methods and conquer previously unknown territories. The focus of their common interest is the “artist house” category that was so elementary at the Mousonturm’s founding at the end of the 1980s. Conceived as an open space with apartments, studios, recording studios, rehearsal spaces and theater stages in the spirit of a rigorous interdisciplinary approach, the Mousonturm has now developed into a highly efficient staff organization and infrastructure that is exclusively specialized on the realization of performing arts productions.

In their cooperation, YRD.Works and the Mousonturm will now experiment with surprising openings and re-appropriations. They will develop new dispositives of a transdisciplinary artist house that disengage from the paradigms of given traditions in architecture, institutions and cultural politics. As the first Doppelpass activity, YRD.Works transformed the Mousonturm’s restaurant into a knife factory („Messerschmiede“) during their residency in April 2017.

Supported by the Doppelpass fund of the German Federal Cultural Foundation and the Freunde & Förderer des Mousonturm e.V.





LEGAL NOTICE

Responsible for the contents of this website according to German law (TMG §5):

Yacin Boudalfa, Ruben Fischer,
David Bausch,
YRD.WORKS GbR,
Hafen 13, 63067 Offenbach am Main
info@yrd.works

together with

Künstlerhaus Mousonturm
Frankfurt am Main GmbH
Waldschmidtstraße 4,
60316 Frankfurt am Main
T +49.69.40 58 95–0
F +49.69.40 58 95–40
Mo - Fr 10:00 - 18:00 Uhr
Doppelpass@mousonturm.de

Artistic and Managing Director: Matthias Pees
Chairwoman of the Supervisory Board: Dr. Ina Hartwig

Künstlerhaus Mousonturm is a cultural corporation of the City of Frankfurt am Main. Registered in Frankfurt am Main as HRB 52722 Tax Id Nr. DE220772821

Rechtliche Hinweise:
Die auf dieser Webseite veröffentlichten Inhalte, Werke und bereitgestellten Informationen unterliegen dem deutschen Urheberrecht und Leistungsschutzrecht. Jede Art der Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung, Einspeicherung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechts bedarf der vorherigen schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Rechteinhabers. Das unerlaubte Kopieren/Speichern der bereitgestellten Informationen auf diesen Webseiten ist nicht gestattet und strafbar. Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind aussschließlich deren Betreiber verantwortlich.